Autor: OliE

Damen triumphieren im Derby gegen den Ludwigsburger HCL

Spielbericht Damen 1 Oberliga
HC Ludwigsburger – Bietigheimer HTC 08.06.2024

Am Samstag, den 8. Juni 2024, versammelten sich die Damen des Bietigheimer HTC um 12:30 Uhr, um gemeinsam die kurze Fahrt nach Ludwigsburg anzutreten. Pünktlich um 14:00 Uhr standen sich die Mannschaften des Ludwigsburger HC und des Bietigheimer HTC zum Anpfiff bei hochsommerlichen Temperaturen gegenüber.Von Beginn an zeigten die Damen aus Bietigheim ein fokussiertes Warm-up und waren entschlossen, die wichtigen drei Punkte zu holen, um sich in der Tabelle abzusetzen und den Abstieg zu vermeiden. Bereits in den ersten fünf Minuten des Spiels setzte Bietigheim den Gegner unter starken Druck und ging durch ein gezieltes Pressing mit 1:0 in Führung.Auch im zweiten Viertel dominierte der BHTC das Spielgeschehen, während Ludwigsburg kaum Ballbesitz verzeichnen konnte. Trotz eines kurzen Einbruchs behielt Bietigheim die Kontrolle und nutzte eine Strafecke geschickt: Eine Linksablage mit anschließendem Stecher führte zum verdienten 2:0.Das dritte Viertel verlief ähnlich; die Damen aus Bietigheim blieben offensiv stark und ließen dem HCL wenig Raum. Die Ludwigsburgerinnen hatten kaum Möglichkeiten, in die gegnerische Hälfte vorzudringen.Im letzten Viertel erhöhte Ludwigsburg den Druck und nahm die Torhüterin heraus, um mit einer Feldspielerin mehr zu agieren. Trotz dieser Unterzahlsituation blieb Bietigheim konzentriert und ließ sich nicht aus der Ruhe bringen. In der letzten Spielminute gelang ihnen schließlich ein weiterer Treffer, der den Endstand von 3:0 besiegelte.Nach dem Abpfiff feierte der Bietigheimer HTC den verdienten 3:0 Sieg mit wichtigen drei Punkten und guter Laune. Die Spielerinnen genossen den Erfolg und feierten anschließend auf heimischen Platz den Geburtstag zweier Spielerinnen.

Es spielten:
Anna Barsch (TW), Kim Alisa Schmid, Saskia Mozer, Katrin Binder, Charlotte Bitz, Jana Fili, Stefanie Müller, Inken Kräber, Pia Staudenmaier, Katha van Uffelen, Jana Eberhardt, Neele Fili, Larissa Reutter 

Damen verlieren beim Mannheimer HC

Spielbericht Damen 1  Oberliga

Mannheimer HC – Bietigheimer HTC 15.05.2024

Am Mittwoch,den 15. Mai 2024 versammelten sich die Damen um 17:30 Uhr zum Treffpunkt beim
BHTC um die Fahrt nach Mannheim anzutreten.
Pünktlich um 20:30 Uhr trafen sich die Damen vom Mannheimer HC und Bietigheim zur
Begrüßung.
Das Spiel startet und direkt wurde Bietigheim vom Druck der Mannheimerinnen überrascht. Nach
kurzer Zeit hatten sich die Damen vom BHTC aber damit eingespielt und hatten immer mehr
Chancen den Ball nach vorne ins gegnerische Viertel zu spielen.
Kurz nach der 1.Viertelpause haben die Mannheimerinnen durch einen guten Konter das 1:0
erzielt.
Die Damen aus Bietigheim hatten immerwieder gute Chancen nach vorne in den gegnerischen
Kreis, aber leider hat der Ball nicht den Weg ins Tor gefunden.
Nach einer Ansage von Trainer Jeremias Mang kamen die Bietigheimerinnen etwas besser ins 3.
Viertel, nur leider hat’s nicht lange gedauert und es gab den nächsten Konter von Mannheim der
zum 2:0 führte.
Im letzten Viertel waren die Bietigheimerinnen mehr im gegnerischen Viertel, aber leider konnte
kein Tor erzielt werden. Dennoch war das letzte Viertel das spielerisch stärkste Viertel.
Mit einer 2:0 Niederlage mussten die Damen aus Bietigheim sich wieder auf den Heimweg
begeben.
Es spielten:
Anna Barsch(TW), Kim Alisa Schmid, Saskia Mozer, Katrin Binder, Charlotte Bitz, Jana Fili, Julia
Preiss, Stefanie Müller, Inken Kräber, Johanna Zeller, Pia Staudenmaier, Katha van Uffelen,
Vanessa Merkle,Neele Fili, Anna Strobel, Larissa Reutter

Unentschieden der Bietigheimer Damen gegen Ulm

Spielbericht Damen 1  Oberliga

Bietigheimer HTC – SSV Ulm 11.05.2024

Das Rückspiel gegen die Damen aus Ulm auf heimischem Platz dominierten die Bietigheimer Damen von Beginn an und konnten bereits im ersten Viertel die 1:0 Führung durch ein Eckentor erzielen. Durch viel Druck in der gegnerischen Hälfte dominierten die Bietigheimerinnen auch die weiteren Spielminuten und konnten die Führung bis ins dritte Viertel halten. Leider gelang es den Ulmer Damen bei wenig Kreiseintritten dennoch den Ausgleich zu erzielen. In den letzten 15 Minuten hatten die Bietigheimer Damen erneut viel Zug auf den gegnerischen Kreis – jedoch ohne Erfolg. Beide Mannschaften verabschiedeten sich mit einem Punkt aus diesem Spiel und halten sich somit im Mittelfeld der Oberliga-Tabelle.

Für Bietigheim spielten: Rönsch, Binder, N. Fili, J. Fili, Kräber, Mozer, Müller, Preiß, Schmid, Staudenmaier, Strobel, Stumpf, van Uffelen, Reutter, Zeller

Nachbarschaftsderby gegen den TSV Ludwigsburg

Spielbericht Damen 1  Oberliga

TSV Ludwigsburg – Bietigheimer HTC  09.05.2024

Am vergangenen Donnerstag blieben die Damen des Bietigheimer HTC leider erfolglos im Nachbarschaftsderby gegen den TSV Ludwigsburg. Das Spiel endete 1:0. 

Das Spiel startete ausgeglichen. Beide Mannschaften brauchten etwas, um sich ins Spiel einzufinden. Die Gegner setzten auf das Konterspiel, wohingegen Bietigheimerinnen eher versuchten, es spielerisch zu lösen. Nach einer torlosen ersten Hälfte startete das 3. Viertel mit einer Strafecke für die Bietigheimerinnen, die jedoch ohne Erfolg war. Die TSV Damen erspielten sich im weiteren Verlauf mehr Chancen und verwandelten eine der zahlreichen kurzen Ecken schließlich durch eine Stechervariante zum 1:0. Trotz einigen gefährlichen Kreisszenen gelang es den Damen des BHTC bis zum Ende nicht, das Ergebnis noch zu drehen und so blieb es bei einem knappen Sieg für die Ludwigsburgerinnen. 
Nur zwei Tage später empfängt der Bietigheimer HTC samstags auf heimischer Anlage den SSV Ulm um 17 Uhr. 

Für Bietigheim spielten: Barsch (TW), Binder, Bitz, J. Fili, N. Fili, Kräber, Merkle, Mozer, Müller, Preiß, Stumpf, Schmid, Staudenmaier, Strobel, Van Uffelen, Zeller

Bietigheimer Damen holen drei Punkte in Mannheim

Spielbericht Damen 1  Oberliga

TSV Mannheim – Bietigheimer HTC, 05.05.2024

Das Duell zwischen den Bietigheimerinnen und den Mannheimerinnen versprach Spannung von Anfang an.

Die Bietigheimerinnen dominierten das Spielgeschehen und erspielten sich schnell ihre ersten Chancen. Jedoch zeigten sie sich in der Abwehr gelegentlich etwas Passiv, was den Mannheimerinnen die Möglichkeit bot, einige Konter zu fahren.

Im dritten Viertel gelang es den Bietigheimerinnen schließlich, den Ball im Tor der Mannheimerinnen zu platzieren und somit in Führung zu gehen. Danach waren sie gefordert, noch mal alles in die Abwehrarbeit zu legen, um mit drei Punkte im Gepäck zurück nach Bietigheim zu fahren.

Dies gelang ihnen letztendlich, wodurch das Spiel mit einem knappen 1:0-Sieg für die Bietigheimer Damen endete. Dieser Sieg sicherte ihnen die ersten drei Punkte der Rückrunde und ermöglichte einen Sprung vom 7. auf den 5. Platz, in der äußerst engen Tabelle.

Für Bietigheim spielten: Rönsch, Binder, Bitz, J. Eberhardt, J. Fili, Kräber, Merkle, Mozer, Schmid, Staudenmaier, Strobel, Stumpf, van Uffelen, Reutter, Zeller

Bietigheimer Damen erspielen Punkt gegen Tabellenführer

Spielbericht Damen 1  Oberliga

Bietigheimer HTC – FT 1844 Freiburg, 20.04.2024

Am Samstag, den 20.04. startete für die Damen des Bietigheimer HTCs das erste Spiel auf dem Feld nach der Winterpause.Auf heimischem Platz trafen die Bietigheimerinnen auf den FT 1844 Freiburg, welcher als Tabellenführer der Oberliga direkt eine Herausforderung darstellte.

Die Damen ließen sich davon jedoch nicht abschrecken und starteten mit hohem Tempo in das Spiel. So konnten sich direkt Torchancen erspielt werden. Das erste Viertel war von viel Ballbesitz und einigen Aktionen im gegnerischen Schusskreis geprägt. Auch das zweite Viertel ging so weiter, wie das Erste aufhörte. Ein hohes Pressing sorgte für schnelle Ballgewinne und einen hohen Spielanteil. Der 7 Meter, den die Damen des Bietigheimer HTCs aufgrund eines Fouls im Kreis der Freiburgerinnen bekamen, konnte gehalten werden. Nur in den letzten fünf Minuten des zweiten Viertels konnte die Auswärtsmannschaft einige offensive Akzente setzen. Nach der Halbzeitpause starteten die Bietigheimerinnen erneut stark, doch aber auch in diesem Viertel konnten sie ihre Chancen nicht nutzen. Nur selten gelang es den Freiburgerinnen sich aus dem Druck zu befreien. Die Strafecke, welche die Damen aufgrund einen Fußspiels im Schusskreis herausholten, führte auch nicht zum gewünschten Torerfolg. Im letzten Viertel konnten auch die Freiburgerinnen eine Ecke herausholen, welche abgelaufen wurde. Gegen Ende wurde das Spiel zunehmend hektischer. Da sich keine der beiden Mannschaften mit einem Tor auszeichnen konnten, endete die Partie mit 0:0.

Am Samstag den 27.04. treffen die Bietigheimer Damen erneut auf heimischer Anlage um 11.00 Uhr auf den HC Tübingen.

Für Bietigheim spielten: Barsch, Binder, Bitz, E. Eberhardt, J. Fili, N. Fili, Kräber, Merkle, Mozer, Müller, Preiß, Schmid, Staudenmaier, Strobel, Stumpf, van Uffelen

11.02.2024 – Damen 2 haben den Klassenerhalt gesichert

Spielbericht Damen 2  1.Verbandsliga

HTC Stuttgarter Kick – Bietigheimer HTC, 11.02.2024

Klassenerhalt gesichert

„Am vergangen Sonntag traten die 2. Damen des Bietigheimer HTC ihr letztes Saisonspiel gegen die 2. Damen der HTC Stuttgarter Kickers an. Da der direkte Tabellennachbar TSV Mannheim (3. Damen) vormittags sein letztes Saisonspiel verloren hatte, war bereits vor Anpfiff klar, dass der Klassenerhalt mit einem Unentschieden erreicht werden kann. Mit einem klaren Ziel vor Augen startete die Mannschaft von Trainer Jeremias Mang in das Spiel. Die Bietigheimerinnen erlaubten sich kaum Fehler und nutzen ihre Torchancen, so dass am Ende 3 Punkte aus Stuttgart mitgenommen wurden. Mit einer geschlossenen Teamleistung spielten sich die 2. Damen zu einem 3:1- Auswärtssieg und sicherten sich somit im letzten Moment den Klassenerhalt.
Die 2. Damen werden nächstes Jahr weiterhin in der 1. Verbandsliga auflaufen.
Nach 2 Wochen Pause wird die Mannschaft Anfang März in die Vorbereitung für die Feldsaison starten. 

Für den Bietigheimer HTC spielten: Barsch, Haug, Reutter, Mozer, Schilling, Strobel, Neele Fili (2), Zeller (1)

10.02.2024 – Damen 1 verlieren deutlich gegen Tabellenführer

Spielbericht 1. Damen Regionalliga Süd

TuS Obermenzing – Bietigheimer HTC, 10.02.2024

Vergangenen Samstag stand für die Hockey Damen des Bietigheimer HTC das letzte Spiel der Hallensaison 2023/2024 an. Dafür fuhren die Damen zum Tabellenführer TuS Obermenzing nach München. Die Damen aus München waren zu diesem Zeitpunkt bereits vorzeitig aufgestiegen. Für Bietigheim müsste zusätzlich zur Schützenhilfe aus Frankenthal ein Sieg mit einer Tordifferenz von 9 Toren her, um den Abstieg in die 2. Regionalliga zu verhindern. Zum Spielstart um 18 Uhr gehen die Bietigheimer Damen durch eine Ecke früh in 1:0 Führung. Es dauert nicht lange, bis die Münchner den Ausgleich durch ein Eckentor erzielen. Durch einen Ballgewinn im Mittelfeld kann Bietigheim erneut in Führung gehen. Trotz eines gehaltenen sieben Meters durch Rönsch gehen die Münchner noch vor der Halbzeit durch zwei weitere Treffer in 3:2 Führung. Die zweite Halbzeit zeichnet sich dann durch eine Dominanz der Münchner aus. Zahlreiche Ecken für die besiegelten Aufsteiger führen zu deutlicher Führung. Nach 60 Minuten steht es 7:2 für den Tabellenführer, der dem Aufstieg in die Bundesliga damit die Krone aufsetzt. 
Die Bietigheimer Damen steigen mit 6 Punkten auf dem Konto in die 2. Regionalliga ab. In zwei Wochen startet die Vorbereitung für die anstehende Rückrunde der Feldsaison in der Oberliga. 

Für Bietigheim spielten Schmid, Dina Fili, Jana Fili, Staudenmaier, Binder, Van Uffelen, Eberhardt, Kräber und Rönsch.

28.01.2024 – Spielbericht Damen 1 : Stuttgarter Kickers / Damen 2 : Manheimer HC3

Spielbericht 1. Damen Regionalliga Süd

Bietigheimer HTC- HTC Stuttgarter Kickers 2:3 (1:0)

Die Damen des Bietigheimer HTC verlieren am Sonntag zwar mit 2:3 (1:0) gegen die Stuttgarter Kickers, zeigen aber auch als deutlicher Außenseiter, dass sie von Anfang bis Ende mithalten können.

Die Bietigheimerinnen starteten druckvoll ins Spiel und konnten sich bereits in der 5. Minute durch Jana Eberhardt belohnen. Die frühe Führung für die Damen aus Bietigheim konnte in einem sehr intensiven Spiel durch griffige Defensivarbeit beider Mannschaften in die Halbzeit getragen werden.

In der zweiten Halbzeit hieß es für die Bietigheimerinnen genau da weitermachen, wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört hatten. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Lena Kassel konnten die Bietigheimerinnen durch Katharina van Uffelen kurz vor Ende des dritten Viertels erneut in Führung gehen. Im Schlussviertel agieren die Damen des BHTC dann aber unglücklich und geben die Punkte aus der Hand. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff glich Christin Schöne für die Stuttgarter Kickers aus. Lena Kassel nutzte sieben Minuten vor Schluss eine Strafecke zur Führung für die Stuttgarterinnen. In der Folge kamen die Bietigheimerinnen zwar weiter zu Chancen, konnten den Rückstand aber, trotz künstlicher Überzahl in den Schlussminuten, nicht aufholen und so blieb es beim 2:3 Endstand.

Bietigheims Trainer Jeremias Mang gab sich im Anschluss zufrieden mit dem Spiel seiner Mannschaft, jedoch nicht mit dem Ergebnis, da laut ihm mehr drin gewesen wäre. Spielerisch könne man in den nächsten Spielen allerdings auf viel Positives aufbauen.

Die nächste Chance wichtige Punkte im Abstiegskampf zu sammeln gibt es kommenden Samstag beim direkten Konkurrenten in Franktenthal (16:00 Uhr).

Für den BHTC spielten: Binder, Eberhardt, D. Fili, J. Fili, Kräber, Rönsch, Schmid, Staudenmaier, van Uffelen

 

Spielbericht 2. Damen

Bietigheimer HTC- Mannheimer HC3 (0:6)

Am vergangenen Wochenende konnten sich die 2.  Damen des Bietigheimer HTC leider wieder keine Punkte gegen den Ligakonkurrenten Mannheimer Hc3 sichern. Die Begegnung endete 0:6 und der letzte Tabellen Platz änderte sich nicht.

Die Hockey Damen starteten zwar im Halbfeld doch mit einem starken defensiven Griff. Offensiv waren die Motivation und somit auch die Kreiseintritte vorhanden, jedoch konnten die Bietigheimer Damen keinen Ball im Tor versenken.

Nachdem die Damen des BHTC mit einem Halbzeit Ergebnis von 0:2 rausgingen hing die Laune zwar tief aber der Ansporn Tore zu schießen höher. Leider konnten die Damen das Tempo in der zweiten Hälfte mit den wenigen Auswechselspielern nicht halten.

Die Mannschaft von Kofink konnte das Ergebnis nicht halten bis zum Ende und kam mit einem 0:6 aus dem Spiel.

Am kommenden Wochenende heißt es Spielfrei für die zweiten Damen.

 

Für Bietigheim spielten: Johanna Zeller, Larissa Reutter, Dana Haug, Saskia Mozer, Anna Strobel, Anna Barsch, Reni, Joanne Stumpf

03.02.2024 – Auswärtsspiel der Damen 1 in Frankenthal

Spielbericht 1. Damen Regionalliga Süd

TG Frankenthal – Bietigheimer HTC, 03.02.2024, 16:00 Uhr

Am vergangenen Wochenende spielten die 1. Damen des Bietigheimer HTC auswärts gegen die 1. Damen der TG Frankenthal. Die Begegnung endete 3:0 für die Gastgeberinnen.

Die Bietigheimerinnen setzten die Damen aus Frankenthal von Beginn an unter Druck, konnten ihre Chancen jedoch nicht nutzen. Auch die Frankenthalerinnen hatten keine nennenswerten Chancen. Daher ging es mit einem Spielstand von 0:0 in die erste Viertelpause.
Das 2. Viertel startete etwas unkonzentrierter, trotz dessen war es ein ausgeglichenes Spiel. Gegen Ende holten die Damen aus Frankenthal eine Strafecke, welche sie zum 1:0 verwandelten. Mit diesem Spielstand ging es schließlich auch in die Halbzeitpause.
Die zweite Halbzeit startete wieder stark für die Bietigheimerinnen, aber auch in diesem Viertel konnten sie ihre Chancen nicht nutzen. Auch der 7m, den die Damen des Bietigheimer HTCs im dritten Viertel aufgrund eines Fouls im Kreis der Frankenthalerinnen bekamen, ging daneben. Dafür konnten die Frankenthalerinnen ihre nächsten zwei Strafecke auch wieder nutzen und erhöhten den Spielstand so zunächst auf 2:0 und anschließend auch auf 3:0.
Das 4. Viertel wurde zunehmend hektischer, da die Bietigheimerinnen nun den Druck nach vorne noch weiter erhöhten, doch die Damen aus Frankenthal konnten dem Standhalten. Auch als die Damen aus Bietigheim in den letzten Minuten den Torhüter rausnahmen und mit 6 Feldspielerinnen ihr Bestes gaben um noch ein Tor zu erzielen, ging die Partie mit einem 3:0 Endstand für die Frankenthalerinnen zu Ende.

Für Bietigheim spielten: Dina Fili, Inken Kräber, Jana Eberhardt, Jana Fili, Julia Preiß, Katharina van Uffelen, Kim Schmid, Lina Rönsch (TW), Pia Staudenmaier, Steffi Müller

Scroll to top